Female Empowerment on stage - Doppelkonzert

Whitney Shay Band / Vanja Sky

Dass der Blues explosiver Kraftgeber und Healer sein kann, zeigt das rothaarige Energiebündel Whitney Shay. Vorab gibt es ein Wiedersehen mit Kroatiens Antwort auf Sheryl Crow und Norah Jones: Vanja Sky, die 2019 bei den Bluestagen bereits für Furore gesorgt hat.

Whitney Shay Band feat. Laura Chavez
Stand Up! – das ist neben dem Titel des neuen Albums Aufforderung und Talentschmiede RUF Records ein Garant für zukunftsweisende Blues-Musik. Das neue Material – geschrieben zusammen mit Partner Adam J. Eros – steht für Lebensfreude genauso wie für tiefgründige Themen in Whitneys Leben. „Ich bin eine starke, unabhängige Frau. Von meiner Mutter und Großmutter aufgezogen, handeln viele meiner Songs auf dem Album von den Themen Gleichberechtigung und female Empowerment“ sagt sie. Ob rau oder vom Schmerz erfüllt, jede Note auf „Stand Up!“ ist echt – und live eine echte Offenbarung. Ihre Songs sind gekennzeichnet durch die freche Kombination aus funkigem Soul, rollendem Groove und verrauchtem, schnellfeuerartigem Gesang. Die bislang angekündigte Gitarristin Laura Chavez kann leider doch nicht dabei sein, an ihrer Stelle greift nun Katarina Pejak, bekannt durch die Ruf Bluescaravan 2019, in die Saiten.

Vorab zeigt Vanja Sky mit ihrer Band, welch künstlerisch großartige Entwicklung sie in den letzten 4 Jahren durchlaufen hat. Nach ihrer Bluescaravan Tour 2018 und ihrem Erfolgsgig bei den Rother Bluestagen 2019 hat Vanja 2020 das Nachfolgewerk ihres Debüts, das Album „Woman named Trouble“ herausgebracht, das vom ROCKS MAGAZIN neben den Veröffentlichungen von AC/DC, Deep Purple, Bob Dylan und Bruce Springsteen als eine der besten im Jahr 2020 veröffentlichten Platten ausgewählt wurde. Beeinflusst von Rory Gallagher, Albert King und Stevie Ray Vaughan schlägt sie die Brücke von der alten Garde der Bluestraditionalisten hin zu einem jugendlichen Publikum. Sie überzeugt mit ihren eindringlichen Eigenkompositionen, welche auf Augenhöhe mit den Hits der aktuellen Genregrößen stehen. Mit einem VintageSound aus den Achtzigern, der an Joan Jett erinnert, singt Vanja ihre Songs mit der gleichen Schärfe und Hingabe wie Crissie Hynde von The Pretenders, aber wenn immer es nötig ist auch mit der notwendigen Härte.

Freitag, 31. März 2023
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Kulturfabrik
VVK 35 € / AK 36 € / ZAC 28,20 €

Karten